Rezept: Einfaches Tomaten-Garnelen Süppchen


Zutaten (pro Person):

200 ml passierte Tomaten
100 Gramm geschälte Garnelen
1 rote Zwiebel
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 EL Oregano
2 EL Salz
1 TL Pfeffer
2 TL Cayenne-Pfeffer
1 EL Zucker
1 TL Paprikapulver

Zubereitung:

- Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
- Garnelen in eine Schüssel geben, 
- Knoblauchwürfel hinzu geben und großzügig mit Salz, Cayenne-Pfeffer und Paprikapulver würzen.
- Etwas Olivenöl hinzugeben und mit der Hand vermengen. Die Garnelen nun eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

- Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden
- Öl in einen flachen Topf geben und erhitzen.
- Zwiebeln hinzugeben und gleichmäßig anschwitzen.
- Zucker hinzugeben und Zwiebeln damit karamellisieren lassen.
- Passierte Tomaten nun hinzu geben und aufkochen lassen. 
- Salz, Pfeffer, Cayenne-Pfeffer und Oregano hinzugeben gut umrühren und dann 10 Minuten kochen lassen.

- Garnelen aus dem Kühlschrank nehmen.
- Eine Pfanne erhitzen und bei voller Hitze Garnelen hinzugeben.
- Garnelen gleichmäßig ca. 2-3 Minuten von allen Seiten anbraten.
- Den gesamten Inhalt der Pfanne nun zur Tomatensuppe hinzugeben und gut verrühren. 
Nun die Suppe abschmecken und je nach Geschmack noch etwas mit Salz, Pfeffer oder Paprikapulver verfeinern.
- Die fertige Suppe nun in einem hohen Schale servieren.

Guten Appetit ;)

Verfeinerungsempfehlungen:

- Sollte die Suppe noch zu sauer sein, geben Sie noch etwas Zucker hinzu. 
- Für mehr Cremigkeit etwas Sahne hinzugeben.
- Sollte Ihnen die Suppe zu dickflüssig sein, geben Sie noch 50-100 ml Gemüsefond hinzu und kochen die Suppe noch ein mal auf.
- Für eine bessere Optik ein paar Garnelen nicht in die Suppe geben und erst beim servieren auf die Suppe legen, damit diese auf der Suppe schwimmen.





Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezept: Original Züricher Geschnetzeltes mit Berner Rösti

Rezept: Spätzle (Grundrezept)

Rezept: Kalbskotelett mit gebratenen Zwiebeln

Rezept: Rheinische Miesmuscheln

Rezept: Entenkeule in Rotweinsoße mit Rotkohl